Kondenswasserprüfung DIN EN ISO 6270

Kondenswasserprüfung

DIN EN ISO 6270
DIN EN ISO 6270

Dieses Prüfverfahren dient dazu, Proben auf ihre Beständigkeit bezüglich Kondenswasser-Konstantklima (KK) bzw. Kondenswasser-Wechselklima (KTW) Bedingungen hin zu untersuchen. Die Proben werden in eine Kammer eingebracht, in der eine Temperatur von 40°C und ca. 100% Luftfeuchtigkeit vorherrschen. Für KTW-Versuche wird die Temperatur alterniert. Dieses Verfahren dient wie die Korrosionsprüfung dem Aufspüren von Schwachstellen und Schäden von z. B. Lackierungen. Es gibt jedoch keine Aussage über eine mögliche Lebensdauer der zu prüfenden Teile bei normalen Umweltbedingungen.

  • Kondenswasser - Konstantklimaten oder Kondenswasser – Wechselklimaten gemäß DIN EN ISO 6270-2 CH, AHT, AT
  • Kondenswasserprüfung mit Schadgas - Kesternichtest mit SO2 nach DIN 50018 und und DIN EN ISO 6988 mit Schwefeldioxid
  • Corrodkote-Korrosionsprüfung gemäß DIN EN ISO 4541
  • Modifizierte Corrodkote-Korrosionsprüfung gemäß DIN 50958

Die Corrodkote-Korrosionsprüfungen sind in der Regel für die Teile mit Cu-Ni-Cr- oder Ni-Cr-Schichten auf Stahloberflächen gültig.